Demonstrator oder Demonstratorin werden?

Sofern Ihr mit dem Gedanken spielt, als Demonstrator oder Demonstratorin einzusteigen *gerne in meinem Team*, habe ich Euch im Folgenden einen Auszug der am häufigsten gestellten Fragen zum Thema: Demonstrator, Demonstratorin werden zusammengestellt. Die unterschiedlichen Bezeichnungen von Stampin‘Up! werden Euch immer wieder begegnen. Dieser Frage-und-Antwort-Katalog ist nicht abschließend und dient lediglich als erste Information.

Definitionen der verschiedenen Bezeichnungen von Stampin‘Up!

UPLINE

Der Demonstrator oder die Demonstratorin, bei dem oder der Ihr ins Team einsteigt.

DOWNLINE

Der Kunde oder die Kundin, die bei Euch ins Team einsteigt.

EIGENBEDARFS-
DEMONSTRATOR/IN

(keine Gewerbeanmeldung erforderlich)

Ihr bestellt lediglich für Euren eigenen Bedarf, gebt Eure Bestellungen selbst auf und könnt somit die Vorteile eines Demonstrators oder einer Demonstratorin (wie zum Beispiel 20 % Nachlass auf den Warennettowert) nutzen.

HOBBYDEMONSTRATOR/IN

(eine Gewerbeanmeldung wird empfohlen)

Wenn Ihr Stempelpartys veranstalten oder Workshops ausrichten möchtet, dann könnt Ihr so Euer Hobby refinanzieren.

GEWERBEDEMONSTRATOR/IN

(eine Gewerbeanmeldung ist erforderlich)

Stampin’Up! bietet Euch die Möglichkeit, einen attraktiven Nebenverdienst zu erzielen oder Euer Hobby als Haupttätigkeit auszuüben. Hierzu baut Ihr Euch einen Kundenstamm sowie ein eigenes Team auf und betreut es selbstständig.

Wichtiger Hinweis:
Stampin‘Up! macht keinen Unterschied bei den einzelnen Demonstratorbezeichnungen. Die Voraussetzung, um als Demonstrator oder  Demonstratorin einzusteigen, ist der Abschluss eines Vertrages für unabhängige Demonstratoren (jeder Demonstrator und jede Demonstratorin ist kein direkter Mitarbeiter von Stampin‘Up! und handelt eigenständig) und für alle gelten die gleichen Regeln.

Auszug aus dem Frage-und-Antwort-Katalog

Über diesen Link werdet Ihr – indem Ihr Euren Wohnort eingebt oder einen konkreten Namen – bestimmt fündig. Der Wohnort des Demonstrators oder der Demonstratorin ist hierbei nicht festgelegt und muss nicht zwangsläufig Euer Wohnort sein. Wenn Ihr also beispielsweise in München oder Hamburg wohnt, könnt Ihr auch gern im Team KREATIVFALZ einsteigen. Ihr müsst mich einfach nur als Demonstrator in Eurem Online-Vertrag auswählen.

  • attraktive Preisnachlässe
  • besondere Prämien
  • neue Produkte und Neuigkeiten vor allen anderen
  • Teilnahme an Veranstaltungen von Stampin‘ Up!
  • Qualifizierung zu großartigen Prämienreisen von Stampin‘ Up!

Nein. Ihr müsst beim Einstieg weder Qualifikationen nachweisen noch seid Ihr gezwungen, an Veranstaltungen teilzunehmen. Ihr bekommt als Demonstrator oder Demonstratorin die Möglichkeit, an Stampin‘Up! Veranstaltungen teilzunehmen. Diese Möglichkeit besteht als Kunde oder Kundin nicht. Ihr entscheidet jedoch selbst, ob und an welcher Verstaltung Ihr teilnehmen möchtet oder nicht.

Wenn Ihr als Demonstrator, Demonstratorin bei Stampin’UP! einsteigt habt Ihr den Titel Bronze inne und erhaltet ab der ersten Bestellung und mit jeder weiteren ein sofortiges Einkommen in Höhe von 20 Prozent vom Nettoverkaufswert (das StarterSet ist hiervon ausgenommen).  Ab dem Titel Elite-Bronze erhöht sich das sofortige Einkommen um 5 Prozent und liegt dann bei 25 Prozent vom Nettoverkaufswert unabhängig vom Bestellwert und auch unabhängig vom Bestellzeitpunkt.

Das sofortige Einkommen wird direkt nach Abschluss der Bestellung errechnet und auf der Bestellung als Minusbetrag ausgewiesen.

Nein. Ich könnt jederzeit, in jedem Monat, an jedem Tag starten. Der Einstieg während der jährlichen Sale-A-Bration von Stampin‘ Up! (von Januar bis März eines Jahres) ist jedoch für viele Kunden sehr reizvoll, da zusätzlich zum StarterSet Gratis-Angebote winken.

Das StarterSet kostet 129,00 Euro. Ihr könnt Euch jedoch Produkte im Gesamtbestellwert von bis zu 175,00 Euro aus den aktuellen Katalogen aussuchen. Bezahlen müsst Ihr lediglich 129,00 Euro und für diese Bestellung fallen keine Versandkosten an. Wenn Ihr zum Zeitpunkt der Sale-A-Bration als Demonstrator, Demonstratorin einsteigt, winken Euch attraktive Einsteiger-Angebote. Ein Erhalt und die Einlösung von Shopping-Vorteilen ist beim StarterSet nicht möglich.

Nein. Jedoch gibt es die Möglichkeit der Zahlung mit Eurer Kreditkarte oder über das Abbuchungsverfahren Eures Bankkontos.

Nein. Ihr müsst nicht sofort einen Hilfsdemonstrator (i. d. R. ist das der Ehepartner) benennen, sofern Ihr das nicht wollt. Diese Angabe ist freiwillig und kann auch noch im Nachhinein erfolgen.

Nein. Sobald Ihr den Vertrag als Demonstrator, Demonstratorin abgeschlossen habt handelt Ihr unabhängig und selbstständig in eigenem Namen. Ihr seid dann ein unabhängiger Demonstrator oder eine unabhängige Demonstratorin von Stampin‘Up!.

Nein. Das StarterSet ist ein separates Angebot von Stampin’Up! und zählt nicht zum Quartalsumsatz dazu.

Der Quartalsumsatz bei Stampin‘Up! beträgt 300 CSV (Commissionable Sale Volume) zu Deutsch: verprovisionierbarer Wert.

Aufgrund der verschiedenen Märkte hat Stampin UP! für jedes Land einen CSV-Faktor (Deutschland = 0,8218) festgelegt, womit sich der Quartalsumsatz errechnen lässt. Wenn Ihr also errechnen möchtet, welchen Betrag die CSV in unserer Währung entspricht, dann rechnet Ihr wie folgt: CSV-Betrag / 0,8218 = Betrag in Euro.

Dann fallt Ihr automatisch in einen sogenannten Pendingmonat in dem Ihr die Möglichkeit bekommt, Euren Quartalsumsatz noch zu erreichen.

Es gibt zwei Möglichkeiten:

  1. Ihr gebt einfach keine Bestellungen mehr auf.
  2. Ihr reicht bei Stampin‘ Up! eine schriftliche Kündigung ein.

Nein, denn Ihr habt es bezahlt. Jedoch verfallen alle Umsätze und alle Titel, die Ihr bis dahin bei Stampin‘ Up! erreicht habt. Bei einem Neueinstieg beginnt Ihr wieder mit dem Titel Bronze und alles startet von vorn.

Ja, jederzeit. Sofern Ihr aber das Team wechseln wollt, müsst Ihr eine Frist von 90 Tagen einhalten. Andernfalls steigt Ihr automatisch im selben Team wieder ein.

Ja, denn Ihr geht einen neuen Vertrag mit Stampin‘ Up! ein und alles beginnt von vorn.

Nein, es ist keine Pflichtvorgabe von Stampin’Up!, ein eigenes Team aufzubauen. Es ist jedoch ein Anreiz zur Erhöhung Eures Status und Ihr könnt in den Genuss von Boni und Provisionen kommen.

Nein, nur innerhalb Europas. Konkret gesagt in Frankreich, Großbritannien, nach Österreich und in den Niederlanden. Der Verkauf nach Polen, Dänemark und in die Schweiz ist nicht erlaubt.
Das sind die Regularien von Stampin‘ Up! mit denen Ihr Euch bei Vertragsabschluss einverstanden erklärt.

Ich freue mich auf Euch!

Solltet Ihr Fragen haben, bin ich nur einen Anruf weit entfernt oder Ihr kontaktiert mich per Mail oder über mein Kontaktformular.

Kontakt zu mir

Klaus Foth
unabhängiger Stampin‘ Up! Demonstrator

Telefon: 030/23 63 25 48
hallo@kreativfalz.de

Nutzt mein Kontaktformular!

    Hinweis: Für Bestellungen benutzt bitte das Bestellformular!
    * Pflichtfeld

    Ich freue mich auf Euch!

    Solltet Ihr Fragen haben, bin ich nur einen Anruf weit entfernt oder Ihr kontaktiert mich per Mail oder über mein Kontaktformular.

    Kontakt zu mir

    Klaus Foth
    unabhängiger Stampin‘ Up! Demonstrator

    Telefon: 030/23 63 25 48
    hallo@kreativfalz.de

    Nutzt mein Kontaktformular!

      Hinweis: Für Bestellungen benutzt bitte das Bestellformular!
      * Pflichtfeld